IPTV als Konkurrenz für Sky

Nach den letzten Quartalszahlen die Sky herausgegeben hat ist klar das man nicht auf dem vorgegeben Kurs ist, aber auch dass das viel kritisierte Konzept mit einem Basispaket und zubuchbaren Spezialpaketen besser läuft als viele Altkunden angenommen haben.

Insgesamt konnte man nach Abzug aller Kündigungen 1000 Abonnenten mehr verbuchen, was sich extrem wenig anhört, aber mit einer großen Steigerung des Umsatzes pro Kunden einhergeht. Nach aktuellen Schätzungen fehlen noch 30.000 Kunden zur Renatbilität des Senders. Es wird interessant sein zu sehen wie sich die Abozahlen verändern wenn im nächsten Quartal alle alten Premiere Verträge ausgelaufen sind.

Eine gewisse unbekannte stellt für Sky sicher die Telekom mit ihrem “Entertain Paket” dar. Das große Zugpferd Bundesliga ist hier per IPTV für sehr viel weniger Geld zu bekommen und obwohl es sich dabei um eine hierzulande sehr skeptisch beäugte Technik handelt konnte die Telekom vermelden inzwischen 100.000 Kunden für “Liga Total” gewonnen zu haben.

Ich persönlich empfinde das als eine tolle Entwicklung. Das Kabel hat immer wieder mit vollen Frequenzen und sehr konservativen Kabelnetzbetreibern zu kämüfen (siehe Sixx und KDG oder ARD/ZDF/ARTE HD und KDG) und eine Schüssel ist nicht für jeden eine machbare Option. Wieso also nicht sein TV direkt aus dem Netz beziehen? Bandbreitenprobleme sind hier in nächster nicht in Sicht wenn die Unterversorgten ländlichen Gebiete auch erschlossen werden sollten. “Kanäle” stünden prinzipiell unbegrenzt zur Verfügung und das Angebot könnte entweder von Providern oder dem Produzenten selbst kommen. Einzig wünschenswert wäre das keine Bindung an einen bestimmte Set Top Box besteht sondern das ganze auch via PC/Mediacenter ohne DRM empfangbar wäre. Das Beispiel Telekom zeigt meiner Meinung nach recht gut das sowas in Deutschland funktionieren kann und die Technologie der Zukunft sein wird. Es stellt sich nur die Frage ob die Providerbindung hier nicht wieder die Bremse sein wird. Die Telekom beharrt darauf mir das TV Paket nur zu verkaufen wenn ich einen TDSL Anschluss besitze. Bin ich kein Telekom Kunde bekomme ich auch das Paket nicht. Nun ist es so das die Telekom gar nicht überall Anschlüsse in ausreichender Geschwindigkeit liefern kann. Ich z.B. habe nur schnelles Internet weil dies über den Kabelanschluss möglich ist. Ansonsten gäbe es hier nur DSL Light. Dementsprechend wäre mein Anschluss mit 32MBit/s zwar schnell genug für HD per IPTV aber buchen kann ich es nicht weil er von KDG kommt. Stelle ich auf Telekom um kann ich zwar tehoretisch IPTV bekommen, die Leitung ist aber zu langsam.

Ich hoffe das der Trend demnächst von unabhängigen Contentanbietern aufgegriffen wird oder die Telekom es ungebunden vermarktet zumal sie die eigenen Zuschauerzahlen mit der aktuellen Politik sicher auch bedämpft. Würde man das Paket allein verkaufen könnte man Sky sicher noch den ein oder anderen Kunden abjagen.

This entry was posted in Allgemein, Internet, Medien, Tech, TV and tagged , , , , . Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>