Die katholische Kirche und das Internet

Wie u.a. heise.de heute meldet warnt der oberste katholische Geistliche Englands (der Erzbischof von Westminster) davor das Jugendliche durch Nutzung von sozialen Netzwerken und Internetcommunities vereinsamen und versucht am Beispiel einer 15 jährigen, die sich mit Tabletten das Leben nahm nachdem sie online runtergemacht wurde, die Gefahren aufzuzeigen und es pauschal zu verteufeln.

Für mich hat der Erzbischof das Internet und seine Sozialen Ausprägungen noch nicht verstanden, was wahrscheinlich aber auch verständlich ist da ich mir nicht vorstellen kann (ohne es genau zu wissen) das er an den von ihm angeprangerten Diensten wie Facebook selber teil nimmt.

This entry was posted in Internet, Medien, Netzkultur and tagged , , , , . Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">