Grammangaben im Supermarkt

So manchmal wenn man durch den Supermarkt geht kommt man sich doch nachhaltig veralbert vor. In letzter Zeit wird es aber immer schlimmer vor allem in Bezug auf die Grammpreise bei Lebensmitteln.
Stark aufgefallen ist es mir erst vor ein paar Tagen wieder als ich mal Lust auf etwas Schokolade hatte und mir eine Packung Kinder Riegel mitbringen wollte. Es standen in einem Angebotsregal direkt nebeneinander die normale 10er Packung und die Angebots- BigPack 18er Packung. Völlig gewohnheitsmäßig ging mein Blick zum Kleingedruckten auf den Preisschildern um herauszufinden welche Packung denn tatsächlich günstiger ist — oft genug hat man shcon Großpackungen gesehen die im Endeffekt zwar größer, aber auch teurer waren–. Erstaunt musste ich einen enormen Preisunterschied feststellen bis mir auffiel das bei der kleineren Packung der Grundpreis bezogen auf 100 Gramm und bei der großen bezogen auf 1000 Gramm ausgestellt war. Tatsächlich war die große packung günstiger, aber durch den unterschiedlichen Grundmengenbezug konnte man beinahe annehmen sie wäre in Wahrheit um das zehnfache teurer.
Ein Einzelfall? Nein, auch bei teurem italienischen Schinken stelle ich heute häufiger feste das an den Kühlregalen ein riesen Schild prangt auf dem man von weitem nur €38,50 liest und sich wundert wieso zehn scheiben Schinken so teuer sein sollen, bis man dann feststellt das es sich gar nicht um den End- sondern um den Kilopreis handelt. Nur der Sinn des ganzen wurde mir nicht ganz klar. War es bei der Schokolade noch ein eindeutiger VErsuch zum kauf des teureren Produkts zu verleiten hatte es mich beim Schinken schon beinahe abgeschreckt überhaupt etwas zu kaufen bis ich feststellte das es sich nicht um den Packungspreis handelte der nur ganz klein auf der Packung aufgedruckt war.

This entry was posted in Allgemein, Persoenliches and tagged , , , . Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">