Eagles schlagen die Giants

Die Eagles fügen den Giants ihre zweite Saisonniederlage zu und gewinnen 20-14 in New York. Das Ergebnis schmeichelt den New Yorkern allerdings nochm denn bis 20 Sekunden vor Schluß stand es noch 20-7 und die Giants haben die letzten Punkte einer ser entspannt agierenden Eagles Defense zu verdanken.

Der Hauptgrund für den Sieg der Eagles ist im sehr sehr effizeinten Zeitmanagment zu sehen. Die Eagles haben sehr sehr lange Drives gespielt und waren in der zweiten Hälfte mehr als doppelt so lang am Ball wie die Giants. Interessanterweise konnte vor llem die Offense Line der Eagles extremst dominieren und öffnete Westbrook das ein ums andere Mal Tür und Tor für sehr gute Runs, wichtige first Downs und zwei TDs. Auch McNabb machte ein mehr als solides Spiel mit einer immer guten Übersicht. Er erlaubte sich so gut wie keine Fehler und brachte auch einige lange Bälle an.
Endgültig geschlagen hat die Giants dann die extremst motivierte Eagles Defense die dem Laufspiel keine Chance ließ und alle drei New Yorker RBs von Anfang bis Ende kontrollierte. Das kombiniert mit einer extremen Nervosität der Giants und insbesondere Eli Mannings, der sonst sichere Pässe nicht anbringen konnte und ein paar mal irgendwie den Überblick verlor, brachte den Giants die erste Heimniederlage der Saison ein.
Die Verhältnisse im Giants Stadium taten ihr übriges. Es herrschten unglaubliche Winde sodass das Passpiel und auch die Kicker unter extremen Bedingungen getestet wurden.

Die Eagles erhalten ihre theoretischen Postseason Chancen und haben eine absolute Spitzenleistung gezeigt. So macht Eagles Football Spaß und man kann wieder stolz auf das Team sein. Weiter so…

Go green…. Go Eagles

This entry was posted in Allgemein, Football, Games, NFL, US Sport. Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">