Der Cowboys “Breakdown”

Was sind in diesem Jahr die Dallas Cowboys mit Vorschusslohrbeeren überschüttet worden. Vom Besten Team der Liga war da die Rede und vom heißen Superbowl Kandidaten und haben sie zusammen mit den Eagles den schelchtesten Record der NFC East und hinterließen zuletzt keinen besonders starken Eindruck. Doch wie kam es dazu? Was waren die Faktoren die das Team nun in einem vollkommen anderen Licht erscheinen lassen?
Meiner Ansicht nach kann man es auf ein paar Baustellen zusammenfassen. Als erstes war da natürlich der offensichtliche Ausfall von Tony romo. Kein Team dieser Liga kann das gebührend kompensieren und es wird immer ein Loch reißen, doch ich denke das alleine war es nicht und so werden die Boys nun auch nicht direkt wieder zurück in die Siegerspur hüpfen wenn er wieder da ist. Romo demonstrierte mit seinem Ausfall nämlich noch etwas anderes. Er führte der Öffentlichkeit vor wie wenig Wade Philips das Team im Griff zu haben scheint. Das erste Spiel nach seinem Ausfall ging gegen die Bucs und während Philips auf jeder PK immer beteuerte es wäre eine last minute Entscheidung ob Romo spielt setzte der sich zu TO in eine Radioshow und plauderte munter aus das seine VErletzung schwerer wiegt und er für einige Spiel ausfallen wird. Ich mein ist das nicht etwas was der Coach entscheiden sollte ob es publik wird oder nicht? Muss man seinem nächsten Gegner die taktische Aufstellung gleich so leicht machen indem man ihn sich auf den Backup einstellen lässt?
Der nächste Punkt ist sicher der Vulkan TO. Nach den ersten Niederlagen fing der an vor laufenden Kameras festzustellen das das schlechte Abschneiden der Boys darin begründet liege das er zu selten an den Ball käme. Sowas fördert sicher nicht die Team Hamronie, zumal man sich vor Augen führen sollte das die Boys Spiele verloren haben in denen TO mehr touches als das komplette restliche Receiver Corps hatte. Genau in dieser Unzufriedenheistsituation für TO holt Jerry Jones einen weiteren potentiellen Nr.1 receiver von den Lions. Ich weiß nicht ob er TOs personality damit nicht unterschätzt und geradezu herausfordert.
Der letzte Punkt ist die Pacman Jones Story. Die Boys waren das einzige Team das sich traute ihn zu holen und nun sind sie damit auf die Fresse gefallen. Jones hatte strenge auflagen für seine reinstallierung in die Liga. So sollte er 24 Stunden am Tag von einem Bodyguard überwacht werden damit er keinen Blödsinn macht. Allein das sollte doch eigentlich jedes Team abschreicken. Nichtmal Säuglinge brauchen 24h überwachung. Wie dem auch sei schaffte Jones es trotzdem Ärger zu machen als er sich angetrunken in seinem Hotelzimmer mit seinem Bodyguard prügelte. Es folgte die erneute Suspendierung auf unbestimmte Zeit und sein Zugeständniss Alkoholprobleme zu haben und eine Terapie zu machen. Das wird das return Spiel und natürlich die CB Position der Cowboys stark schwächen da man fest mit ihm plante.

Wenn nun noch das Spiel gegen die Skins verloren geht wars das endgültig, aber ich denke hier ist einiges an zusammengekommen worüber man sich im Managment mal Gedanken machen sollte wenn man nichht komplett lächerlich dastehen will.

This entry was posted in Allgemein, Football, NFL, US Sport. Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>