NFL Teil 3 auf NASN

Sonntag 21.09.08
19:00 Uhr Miami Dolphins @ New England Patriots

Diese Ansetzung ist für mich ein wenig überraschend, denn es ist zwar eine AFC Rivalry, aber sind wir ganz ehrlich hier spielt das erfolgreichste gegen das erfolgloseste Team der letzten Jahre und nun nach dem Ausfall Bradys ist nichtmal er als Grund anführbar. Ansich ist hier nicht wirklich viel Spannung zu erwarten
Ein wenig Spannung kann man aus den MEldungen ziehen die bereits den ganzen Tag durch die entsprechenden Kanäle wandern. Laurence Maroney ist demnach tatsächlich out und LaMont Jordan zumindest doubtful. Damit ist das Laufspiel der Pats absolut am Boden und mit MAroney fehlt ein wichtiger Baustein für die kurzen Yards vor der Goalline. Das zusammen mit der Tatsache das durch Bradys Ausfall auch QB Sneaks so eine Sache sind sollte es den Fins ermöglichen zumindest den Druck soweit aufzubauen dass das Spiel mit Matt Cassell steht und fällt. Doch machen wir uns nichts vor, Cassell hat in den letzten Wochen sehr viel besser ausgesehen als viele erwartet haben. Seine Pässe waren sehr präzise und ballsicher wirkt er durchaus auch. Pennington und Parcells hin oder her, ich denke wenn man sich noch vor Augen führt das die Pats Heimvorteil haben und diese Woche den Ligarekord mit 22 Siegen in Folge in regular Season Spielen einstellen können werden die Fins keine Chance haben.
Die Frage die man sich aber stellen muss ist ob man das nicht irgendwie schonmal gesehen hat. Die Pats mit ihrem verletzten Nr.1 QB die mit der Nr.2 ins Rennen gehen müssen der niemand viel zutraute und die nun doch alle eines Besseren zu belehren scheint. Richtig, genauso ist Tom Brady zur Nr.1 in Boston geworden. Er war die frgawürdige Nr.2 der Pats die ran musste als Jake Delhomme sich verletzte und er gab den Job nie wieder her. Wenn man jetzt Cassel sieht und wozu die Pats bislang auch ohne Brady fähig sind kommt in einem die Frage auf man in New England den sündhaft teuren Brady überhaupt wirklich noch braucht. Ich meine sicher sehen die Pats nicht wie das Team aus das letztes Jahr eine 16-0 Bilanz gehabt hat, aber sehen sie viel schlechter als die 3 Superbowl Teams der letzten Jahre aus?

22:00 Uhr Jacksonville Jaguars @ Indianapolis Colts

Und auch hier wieder so eine eigenartige Übertragung, denn auch wenn das in den letzten Jahren ein echter Klassiker war so sind beide Teams dieses Jahr stark verletzungsbedingt gebeutelt und absolut nicht auf der Höhe. Besonders unverständlich ist es wenn man bedenkt das gleichzeitig das absolut hochklassige Eagles-Steelers Game läuft aber dazu später mehr.

Große Probleme hatten beide Teams besonders durch Ausfälle in der O-Line. Bei Manning war es in den letzten Übertragungen besonders stark zu sehen das er nie die Ruhe bekam die er für seine langen Präzisen Pässe brauchte. Das zog nach sich das die Colts nicht die schnellen Punkte machen konnte wie sie es gewohnt sind und aus diesem Grund bekam auch die Defense ein Problem. Die Defense der Colts ist eine der leichtesten der Liga. Sie sind extrem schnell und gute Pass Rusher. Dungy lehrt das Prinzip des Drucks ausübens au den QB doch das macht nur Sinn wenn man führt und den Gegner zu gewagtem Passspiel zwingt. Liegen die Colts aber zurück oder müssen ein knappes Spiel führen in dem sie einem guten Laufspiel gegenüberstehen ist die Defense meist nicht in der Lage den Gegner zu stoppen und das ganze Sytsem fällt wie ein Kartenhaus in sich zusammen.

Für die Colts wird heute vermutlich endlich Jeff Saturday wieder als Center zur Verfügung stehen und auch wenn die O-Line noch lang nicht in Bestbesetzung spielt ist es ein wichtiger Schritt für Manning. Ebenfalls zurückkehren wird wohl mit TE Dallas Clark eine der wichtigsten Anspielstationen für Manning. Clark wird hoffentlich etwas mehr Variationen im Spiel ermöglichen und die Defense der Jax etwas fordern. Überschattet wird das allerdings vom Ausfall des Pro-Bowl Safety Bob Sanders der ein echter difference Maker in der Colts Defense ist. 

Die Jax stehen nach einem 0-2 Start mit dem Rücken zur Wand und werden versuchen endlich ihren starken Lauf zu etablieren was aber durch 3 Asfälle der Line extremst schwer fällt.. Bei denen ist wichtig das die Line hält und das sie möglichst früh die ersten Punkte machen können. Insgesamt ist da alles offen, aber drch die angeschlagenen Teams erwarte ich kein hochklassiges Spiel.

02:00 Uhr Dallas Cowboys @ Greenbay Packers

Hier wird sich endlich die wahre Stärke von Rodgers und seinen Packers zeigen. Gegen das zur Zeit wohl stärkste Team der Liga muss man den Heimvorteil nutzen und zeigen das man Durck auf den QB ausüben kann. Wichtig wird wie immer sein T.O. unter Kontrolle zu behalten und Barber nicht heiß laufen zu lassen. Wenn dann der unvermeidliche Cowboys TD kommt muss das Team Farbe bekennen und zeigen das es Offensiv mithalten kann. Wenn man die letzten Packers Spiele im Kopf hat könnte es ein ähnlich offener Schlagabtausch wie letzte Woche zwischen den Eagles und den Boys geben.

Letztes Jahr trafen beide Teams mit einem Rekord von 10-1 im Texas Stadium aufeinander. Die Cowboys gewannen damals mit 38-28 und die Packers werden auf Revanche brennen. In diesem Sinne wünsche ich dabei viel Glück

Montag 22.09.08
02:30 Uhr New York Jets @ San Diego Chargers

Die Chargers werden wegen der Fehlentscheidung im entscheidenden Spielzug letzte Woche, der sie den Sieg kostete, immernoch extrem angefressen sein und werden hochmotiviert in dieses Matchup gehen. Sie stehen noch immer ohne Sieg da und hatten dabei zweimal schlicht und ergreifend Pech. Dennoch wollen sie sicher ihren Status als Fovoritenteam wiederherstellen und dafür braucht es eine exzellente Vorstellung gegen die Jets. Die offensive Feuerkraft dafür sollten sie haben. Einzig und allein der Mythos Favre macht die Jets in diesem JAhr absolut unberechenbar.

Die Bolts haben zudem ein echtes Defense Problem. Sie ließen in den ersten beiden Spielen im Schnitt 437.0 yards der gegnerischen Offense zu was absolut zu viel ist. Dazu kommt das mit Shawne Merriman der wichtigste Eckpfeiler ihrer Defense out for Season ist und als wäre das nicht genug ist auch LaDainian Tomlinson mit Fussproblemen mehr als angeschlagen. Unter der Woche klang er ebenfalls nicht sehr optimistisch das er am Wochenende wieder voll einsatzfähig seien könnte. Einzige Konstante ist QB Philipp Rivers der seine Leistungen extrem konstant abspult und damit die Chargers bislang im Spiel halten konnte doch zum Schluss war ihnen das Glück einfach nciht hold.

This entry was posted in Football, Games, NFL, US Sport. Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">