Lebenszeichen von Michael Vick

NAchdem ja allseits bekannt sein dürfte das Michael Vick wegen des Hundekampfskandals eine Haftstrafe zu verbüßen hat meldete ESPN nun das er mit seinem ehemaligen Chef, dem Owner der Atlanta Falcons Arthur Blank, in Briefkontakt getreten ist und die beiden sich einige Male ausgetauscht haben.
Laut dem Bericht spielt er im Knastteam für beiden Seiten den QB um sich fit zu halten und nicht einzurosten. Mir kamen da spontan Erinnerungen an den FIlm "the longest Yard" mit Adam Sandler (oder das Original mit Burt Reynolds) und ich musste doch etwas schmunzeln. Es zeigt aber das Vick wohl nochmal Ansprüche anmelden will in die NFL zurückzukehren und sich bei den Falcons zu rehabilitieren versucht. Falls er nochmal wiederkommt dürfte er einen schlechten Stand bei den Fans haben und wird sich hart zurückkämpfen müssen. Ich bin jedenfalls gespannt.
Ansonsten wird noch kurz erwähnt das er für 12 Cent die Stunde den Topf- und Pfannenspüler gibt. Promibonus scheint er wohl nicht zu haben. Vielleicht tuts ihm mal ganz gut.

This entry was posted in Allgemein, Football, Medien, NFL. Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">