Und eine weitere Runde auf dem Coaching Karussel

Cowher verstärkt CBS Crew

Ex Steelers Coach Bill Cowher wird Studio Analyst beim US Network CBS. Cowher hängte den Job an den Nagel um mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können doch machte von anfang an klar sich nicht komplett aus der Liga zurückziehen zu wollen da er immernoch viel Spaß am Spiel hat. Es gab schon viele Spekulationen wie lange er sich vom aktiven Coaching zurückziehen wird und diese heizte er weiter an indem er in einem Interview sagte das er sich vorstellen könnte ein paar Jahre bei CBS zu bleiben. Viele waren davon ausgegangen das er nur ein Jahr Auszeit nehmen würde.

Schotten dicht in San Diego

Trotz seines 14-2 records in der letzten Season feuern die Chargers ihren Head Coach Marty Schottenheimer.  Sicher wird dazu Schottenheimers Erfolglosigkeit in den Playoffs beigetragen haben, aber Hauptgrund soll die mehr als schlechte Beziehung zwischen Schottenheimer und General Manager AJ Smith gewesen sein. Schottenheimer selbst lies durchblicken das er wohl der Sündenbock zu sein scheint das seine beide Coordinators das Team verlassen haben.

Wie dem auch sei ist der Zeitpunkt denkbar schlecht. Alle anderen Posten in der Liga sind mittlerweile vergeben und man zwingt Schottenheimer zum Pausieren. Sein ehemaliger Schüler Bill Cowher äußerte sich enttäuscht von den Chargers den Cut zu diesem Zeitpunkt zu vollziehen, er freue sich aber darauf in Marty einen Golfpartner für dieses Jahr zu haben.

Wade Phillips beerbt Parcells

Der ehemalige Defense Coordinator der San Diego Chargers soll das größte Defizit der Cowboys wett machen. Die Defense war das größte Sorgenkind und Phillips hat viel Erfarung mit der 3-4 Defense die Parcells gepflegt hat.  Mit 59 Jahren ist er der älteste Coach der dieses Jahr neu eingestellt wurde und Jones geht damit gegen den "Trend" der jungen Coaches. Phillips hat bereits mit Denver New Orleans und Atlanta Head Coach Erfahrungen und passt deshalb wohl auch besser in das Anforderungsprofil als ein junger unerfahrenen Coach. Das Ziel in Dallas ist klar, Siegen ist die Devise. Kein anderes Team mit 5 SB SIegen war zuletzt so erfolglos wie die Cowboys. Seit 10 Jahren gelang dem Team aus Dallas kein Playoff Sieg mehr und das soll sich nun ändern.

This entry was posted in Football, NFL, US Sport. Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">