AFC Championship Game

New England @ Indianapolis

Das Spiel wird um 00:30 das erste Spiel sein was die ARD in diesem Jahr live überträgt, dazu ist natürlich alternativ auch NASN dabei.

Wiedermal eine Neuauflage des aufeinandertreffens der beiden besten QBs der Liga und wohl auch zukünftigen Hall of Famern. Der größte Unterschied zwischen den beiden ist wohl die Tatsache das Brady schon drei SB Ringe hat und Manning an noch nicht einem teilgenommen hat. Worauf ist das zurückzuführen? Nun ohne die Colts schlecht reden zu wollen denke ich das Peyton immer besser als das Team hinter ihm war während Brady in einer gut funktionierenden Einheit spielen durfte die das vielleicht beste Coaching der Liga genossen hat. Hinzu kommt Peytons schlagartige Verkrampfung sobald die regular season vorbei war. Vielleicht war es hinsichtlich dieses Punktes mal sinnvoll das die Colts scon im Wild Card Game spielen mussten und vielleicht inzwischen etwas Ruhe gefunden haben.

Peytons Leistungen in diesen zwei Post Season Wochen waren einfach nur erschreckend und wenn man sich die ganzen Interceptions von ihm anschaut muss man zwangsläufig zweifeln das sie zu recht im Title Game der AFC stehen. Doch während das Passspiel einen weiten Schritt zurück getan hat musste man zur Kenntniss nehmen das der Lauf gegen die Colts bei weitem nicht mehr so erfolgreich ist. VIele fragten sich woran das nun lag. Die Antwort ist aber eigentlich sehr einfach und heißt Bob Sanders. Der eigentlich unauffälig kleine Free Safety, der bis auf vier Spiele die komplette regular Season wegen einer Knieverletzung verpasste, ist ein extrem wichtiger Spieler für das ganze Defense System der Colts und es scheint mehr oder weniger auf ihn zurückzuführen zu sein das die Colts noch nicht untergegangen sind. Für alle die ihn noch nicht bemerkt haben sei kurz gesagt das er jede Menge turnovers in den beiden Playoff spielen verschuldet und gegen die Ravens acht solo tackles hingelegt hat.

Sanders allein wird trotz seines hohen physischen Einsatzes, der ihm schon viele Verletzungen beschert hat, die Pats nicht im Alleingang stoppen können und somit wird Manning dringend aus seinem Loch herausfinden müssen wenn dieses Team eine Chance haben will. 5 Interceptions wie gegen die Ravens wird ein so überragender Spieler wie Brady nicht verzeihen.

Die Pats müssen dringend den Lauf etablieren um Tom Brady zu entlasten. E hat letzte Woche durch die starke Überbeanspruchung von 50 Pässen gegen Schmerzen in seiner Schulter gekämpft um das Team im Rennen zu halten und das obwohl die Pats LT absolut nicht stoppen konnten. Sie waren das diszipliniertere Team und haben alle bis zum Schluss gekämpft und cleverer gespielt. Genau das wird es auch sein worauf sie sich diesmal wieder verlassen müssen. Keine Fehler machen, keine Yards verschenken dazu Corey Dillon und Lance Maroney ins Spiel einbinden dann könnte die Offense ins rollen kommen. Im Passspiel hat sich vor allem Reche Caldwell immer mehr als Go to guy angeboten. Zusammen mit ihm sollte Brady in der Lage sein das Spiel in die Länge zu ziehen. Er hat die Armstärke und die Präzision um mit einer hand voll Pässen das Feld zu überbrücken und gerade im 2 minute Drill nochmal zuzuschlagen.

Die Pats haben den großen Vorteil ein Team zu sein das exzellent die Uhr kontrolliert und selten mal ein Spiel mit weniger Anteilen als der Gegner hat.. Das kann gegen einen QB wie Manning der Schlüssel zum Erfolg sein, doch wird es gegen die schnelle Defense schwer für Brady fehlerfrei zu bleiben und Turnover zu vermeiden.

Die Colts werden sich umstellen müssen, denn die Line der Pats ist verdammt stark und wird vom Lauf nicht viel übrig lassen. Somit besteht die Chance der Colts nur darin stretch Plays über die Außen mit Addai oder Rhodes zu laufen. Für die Colts ist aber ganz klar, wollen sie ihren Sieg aus der regular Season wiederholen, dann muss Manning endlich wieder aufwachen und zumindest auf Normaltemperatur kommen.

Entscheidend wird auch seine Protection sein. Wenn überhaupt was für die Pats bei den Chargers ging dann war es der Druck auf QB Rivers. Manning ist zwar gut was das erkennen von Blitzes betrifft, aber die Protection muss stehen. Wenn es dazu keine Fehler gibt und man den Lauf stoppen kann könnte was gehen.

Mein Tipp: Ich denke insgesamt sind die Teams momentan recht ausgewogen und die Vorzüge heben sich recht gut auf. Es wird auf die Tagesform von Manning und das Playcalling von Bellichick ankommen. Oder haben die Colts doch noch ein Ass? Ich denke ja. Place Kicker VInateiri, der im Dome noch nie daneben getroffen hat und letzte Woche mit 5/5 grandios auftrumpfte, könnte die Partie entscheiden, daher wette ich auf einen knappen Colts Sieg womit mein erwarteter Superbowl dann Saints vs. Colts hieße.

This entry was posted in Football, NFL, US Sport. Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">