Sugar Bowl Preview

#11 Notre Dame Fighting Irish vs. #4 LSU Tigers

Notre Dames Defense ist und bleibt das Sorgenkind der Irish. Sie ist die ganze Season über einiges an Zuverlässigkeit schuldig geblieben. Die einzigen Lichtblicke sind DL Victor Abiamiri und Safety Tom Zbikowski, der Rest ist einfach nicht athletisch genug um den Ansprüchen die das Team stellt gerecht zu werden.

Bei der Offense sieht alles gleich ganz anders aus. Quarterback Brady Quinn ist jenseits jeglicher Diskussion, er ist ein genialer Passer und lässt es auch an Athletik nicht vermissen. Er spielt eine sehr gute Senior Season und wird unter normalen Umständen ein früher 1st rounder werden, auch ein 1st overall pick wäre denkbar. Gedeckt wird er von einer sehr guten O Line, die allerdings ihr volles Potential asu irgendeinem Grund nicht ausspielen konnte. Es wird vor allem drauf ankommen das Quinn schnell wide receiver Jeff Samardzija findet und die ersten Punkte fallen, denn LSU ist ein bekanntes schnellstarter Team und hat dieses Jahr achtmal in den ersten Posessions gepunktet. Doch auch die LSU D-Line und Secondary sind sehr gut aufgestellt so das Quinn schnell viel Druck verspüren wird und schnell sein muss um das Speil offen zu halten.

Insgesamt muss die Irsih sehen das sie endlich auf den Punkt voll konzentriert sehen, denn die beiden Niederlagen kamen gegen große Teams (Michigan und USC) zu stande was sich gleich im Ranking schwer bemerkbar machte. LSU ist ein Gegner der sich in diese Kaliber einreiht und Notre Dame damit auch die Chance zur Rehabilitation bietet. Ganz entscheidend könnte bereits das erste Quarter werden in dem die Tigers immer sehr druckvoll waren. Sie konnten alleine dort Ihre Gegner mit 122-20 an die Wand spielen. Das könnte zum Problem für die Irsih werden die genau in diesem ersten Quarter dieses jahr oft zu zaghaft waren. Headcoach Charlie Weis ist sich dessen natürlich bewusst und hat evrsucht dem entgegenzuwirken, mal sehen wieviel Erfolg er dabei hatte. Der zweite wichtige Punkt dürfte sein das ND das running Game in den Griff bekommen muss. Die O-Line hatte immer Probleme mit den nötigen Blocks weshalb die Irish oft gefahr läuft eindimensional und vorhersehbar zu werden wenn der Pass das einzige funktionierende Mittel ist. Auch die vielen Sacks sind darauf zurückzuführen.

Notre Dame dürfte zwar der Aussenseiter sein, aber gelaufen ist das Spiel noch lange nicht, vor allem wenn man sich die bislang gelaufenen Bowls ins Gedächtnis ruft ist alles möglich, aber die Tigers werden keine Schwächen verzeihen und deshalb muss von anfang an alles stimmen wenn man die Season halbwegs retten und endlich die Bowl Niederlagenserie brechen will.

This entry was posted in Bowls, Football, NCAA, US Sport. Bookmark the permalink. Trackbacks are closed, but you can post a comment.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>