Broncos CB D.Williams erschossen

Eine traurige Nachricht gab es gleich zum neuen Jahr. Der Cornerback der Denver Broncos Darrent Williams wurde beim nach Hause Weg von einem Nachtclub in Denver erschossen, er war erst 24 Jahre alt.

Seine weiße Hummer Stretch Limousine wurde nach einer Neujahrspartie (ca. 02:00 Uhr morgens) regelrecht von Kugeln durchsiebt, die von einem vorbeifahrenden Fahrzeug abgeschossen wurden. Die Polizei hat bislang weder ein Motiv noch einen Hinweis wieso Williams Ziel einer solch grausamen Tat gewesen sein könnte. Der Vorfall ereignete sich nur wenige Stunden nachdem die Broncos aus dem Playoffrennen ausgeschieden waren. Ob noch mehr Spieler der Broncos im Auto waren wurde nicht bestätigt, doch wird zumindest davon ausgegangen sich ncoh Javon Walker im 25 Leute fassenden Wagen befand. Er verweigerte bislang ebenfalls jeden Kommentar, doch wurde er angeblich kurz nach dem Vorfall beim Broncos Hauptquartier mit Blutverschmierten Klamotten gesehen.

Ausser Williams wurden noch 2 weitere Personen getroffen die sofort in ein Krankenhaus eingeliefert wurden. Ein Sprecher der Polizei gab inzwischen bekannt das es in dem Nachtclub den Williams und seine Freunde besuchten eine Auseinandersetzung gegeben hat die allerdings weder physisch war noch Williams direkt betraf. In dem Club fand feierte NBA Spieler Kenyon Martin neben der Neujahrspartie seinen Geburtstag. Doch er und einige seiner Kollegen der Nuggets gaben an schon vor 00:00 Uhr gegangen zu sein und das es bis dahin keine Probleme gegeben habe. Dennoch haben die Nuggets erstmal ihr nächstes Training abgesagt und geben, auf bitte der Polizei, keine offiziellen Kommentare ab.

Broncos Coach Shanahan gab ein offizielles Statement ab:

the killing left him "speechless with sadness."

 

"We all know that Darrent was an excellent player, but as a person, he was a first-class young man who brightened every room with his smile, attitude and personality," Shanahan said. "I cannot express how heartsick I feel at this loss."

 

Es ist einfach erschreckend mit welcher Brutalität der US Profisport immer mal wieder auf sich aufmerksam macht. Der Sport ist vielleicht falsch gesagt, aber von Zeit zu Zeit scheinen immer mal wieder solche Nachrichten über einige der Protagonisten aufzutauchen. Egal was dort vorgefallen war, solche Dinge dürfen nicht passieren und werden sicher durch die viel zu laschen Waffengesetze in den USA gefördert. Sicher bewegen sich einige der Spieler auch in zwielichtiger Gesellschaft die teilweise auch mit den oft ärmlichen Backgrounds zu tun haben dürfte, aber solche taten grenzen ja schon Anarchie und kleinkrieg. Ich hoffe das derjenige schnell gefasst und seiner gerechten Strafe zugeführt wird, auch wenn das Williams nicht mehr lebendig macht und nur ein schwacher Trost für die Angehörigen sein dürfte.

Williams, der diese Offseason nach Hause (Fort Worth/Texas) zurückkehren um mit Kindern über die Gefahren von Gangs und Drogen reden wollte und plante ein Football Camp für sozial schwache zu veranstalten, hinterlässt 2 Kinder.

Möge er in frieden ruhen.

This entry was posted in Allgemein, Football, NFL, US Sport. Bookmark the permalink. Trackbacks are closed, but you can post a comment.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>