Preview Saturday Night

Kansas City @ Oakland

Die Chiefs sind nach einem 7-4 record an Thanksgiving hart auf den Boden der Realität zurückgeholt wurden. NAch dem Sieg gegen die Broncos hält ihre Niederlagenserie nun schon 3 Spiele an und der traum von den Playoffs ist so gut wie ausgeträumt. Dabei hatte man sich nach dem letztjährigen 10-6 Record nach der regular Season und den trotzdem verpassten Playoffs so viel vorgenommen. Das Problem ist das man zu oft gegen AFC Teams verloren hat und damit die eigene Conference stärkte. Zusammen mit Kansas City gibt es momentan 6 Teams die sich noch Chancen auf die Wildcard Spots ausrechnen, die momentan von den Broncos und den Bengals (jeweils 8-6) belegt werden.
Nach der Niederlage letzte Woche gegen die Chargers brachte es der Larry Johnson, der Star RB der Chiefs, auf den Punkt. Es muss jetzt irgendwelche Veränderungen im Team geben. Die Schönrederei muss aufhören. Aus dem Cheifs Umfeld bekommt man immer zu hören das alles in Ordnung ist und das es nächste Woche besser laufen wird, doch das ist einfach nciht der Fall. Was ganz eindeutig rauszuhören war war die Frustration die ihm aus der Seele sprach und das ist gefährlich. Wenn der Star der Offense frustriert ist sind es auch andere und das Team aus diesem Loch zu holen und wieder aufzubauen dürfte die Hauptaufgabe für Herm Edwards diese Woche gewesen sein. Wie gut es geklappt hat wird sich zeigen, denn die Raiders sollten schlagbar sein, auch wenn die Chiefs sich mit Teams die stark in der Defense waren immer schwer getan haben sollten sie schlagbar sein. Es ist eine Kopfsache geworden. Genau dieses Problem mit starken Defenses wird auch eine gute Partie von QB Trent Green verhindern, denn gegen solche Teams trat man immer sehr konservativ auf und so wird die Last wohl wieder an Johnson weitergegben werden.

Bei den Raiders läuft dagegen gar nichts zusammen. Auch der Wechsel des Offense Coordinators hat da nichts genutzt. Inzwischen trifft nichtmal mehr Janikowski seine Fieldgoals (3 von 9). Man wird sich nach der Saison überlegen müssen was das eigentliche Problem ist. Brooks als QB scheint nicht die richtige Wahl zu sein und wieso Moss oft so lethargisch wirkt und in der öffentlichkeit auch eher destruktiv auf das Team wirkt ist ebenfalls zu klären. So ist er sein Geld jedenfalls nicht wert zumal WR Morant, als einziger Lichtblick, sehr gute Ansätze gezeigt hat und auf mehr Spielzeit drängt. Ich weiß nicht ob es an Art Shells Konzept liegt, oder ob einfach zu viele Positionen so schwach besetzt sind das man das in einem Jahr nicht alles aufholen kann, jedenfalls zeigen die Raiders nichtmal ansatzweise einen positiven Trend und das ist doch recht beängstigend.

Die Rechnung ist sehr einfach. Verlieren die Chiefs sind sie raus, für die Raiders gibt es nix mehr zu gewinnen, ausser dem Divisionsrivalen die Season zu versauen und das sollte Ansporn genug sein. Gewinnen die Chiefs können sie in Jacksonville nochmal Gas geben und zumindest eines der 8-6 Teams zu schlagen um so die eigenen Chancen aufzuwerten.

Mein Tipp: relativ punktloses Spiel mit knappem Chiefs Sieg

This entry was posted in Football, NFL, US Sport. Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">