Gameday 15 Saturday Night

Ganz aktuell daziwschengeschoben hat NASN jetzt zum ersten mal eine Live übertragung am Samstag. Zu sehen gibt es am Samstag die Begegnung zwischen den Dallas Cowboys und den Atlanta Falcons. Bei den Cowboys ist natürlich Romo das Thema Nummer eins in dieser Saison. Bill Parcells scheint genau im richtigen Moment seinen neuen QB aus dem Hut gezogen zu haben. Für meinen Geschmack wird er zwar etwas zu sehr gehyped, denn beweisen das seine momentane Leistung das ist was er jederzeit bringen kann muss er noch und das wird noch ein paar Spiele dauern, aber nach allem was man gesehen hat dürfte er eine blühende NFL Karriere vor sich haben. Er hat die Boys diese Season nach vorne gepeitscht und die ganze Stadt mitgerissen. Selbst Parcells ist neben seinem neuen Starter rictig aufgeblüht. Die Cowboys haben einen Record von 5-2 seit sie Romo auf dem Feld haben und es ist zu bezweifeln das es so wäre wenn es den Wechsel nicht gegeben hätte. Auch das Verhältnis zwischen Romo und Parcells scheint ein ganz spezielles zu sein, war Romo doch der erste QB (und Parcells hatte auch viele schwierige Fälle) der sich seinem Playcalling wiedersetzt hat. In seinem dritten Spiel gegen Arizona, kurz vor ende der erste Halbzeit sagte Parcells einen Spike an. Romo gab seinem Receiver zu verstehen das er den Spike faken würde und, wie Dan Marino vor beinahe zwölf Jahren, den langen Pass spielen wollte. Das Ergebnis war beinahe eine Interception und Parcells tobte. Doch scheinbar aben diese kleinen Dinge die beiden zusammengeschweißt.

Probleme könnten die Boys vor allem mit Safetie Williams bekommen der Falcons TE Alge Crumpler unterlegen sein dürfte. Williams hat sich zwar in der Pass Protection stark verbessert doch gegen einen so fangsicheren TE wie Crumpler dürfte er klar unterlegen sein. Eine weitere große Baustelle ist das Pass Rushing in Dallas. Dort ging bislang nicht viel und wer Parcells kennt weiß auch das er ungern mehr blitzing callen wird weil ihm das Risiko Big Plays abzugeben zu hoch sein wird.

Bei den Falcons ist Michael Vick einmal mehr zum Unsicherheitsfaktor geworden. Nach dem Glanzstart den der Club hinlegte muss er nun vor allem wieder auf seine Genauigkeit achten. Doch auch die WR müssen besser separiert werden und sich frei laufen. Eine entscheidende Rolle könnte auch DT Grady Jackson spielen, der viel dazu beigetragen hat die schwache Laufverteidigung zu stärken, was gegen die Boys sehr wichtig werden könnte.

Mein Tipp: Auch wenn die Falcons zu Hause stärker auftrumpfen dürften als auswärts ist es ein absolutes must win Szenario für die Boys und so werden so auch spielen. Sieg für Dallas

 

Tags: , ,

 

This entry was posted in Football, Medien, NFL, US Sport. Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>