Streit um NFL Network geht in die nächste Runde

Da das NFL Network in diesem Jahr mit eigenen Live Übertragungen begonnen hat ist es in den USA natürlich sehr gefragt. Das Problem dabei ist das fast niemand es empfangen kann. Die NFL hat sich in einen heftigen Streit mit den großen Networks eingelassen der nun an Thanksgiving seinen vorläufigen Höhepunkt fand, als selbst die wichtigen Märkte und Ballungszentren New York und Houston das dritte Spiel des Tages nicht sehen konnten weil es nicht eingespeist wurde. Das Problem besteht darin dass das Ziel der NFL ist die Spiele auch für weniger gut betuchte zur Verfügung zu stellen. Deshalb ist eine Bedingung an jedes Network das NFL Network aufnehmen will das der Sender in den günstigen Basic Paketen vorhanden sein muss. Time Warner, Charter und Cablevision (3 der 6 größten Kabelanstalten der USA) weigern sich bislang aber wehement dagegen. Zwischen Time Warner und der NFL scheinen die Fronten inzwischen so verhärtet, dass sie nur noch über die beiden Webseiten iwantnflnetwork.com und nflgetreal.com miteinander disuktieren und dort ihre Argumente offenlegen.

This entry was posted in Allgemein, Internet, Medien, NFL, US Sport. Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">