Nachlese zu Monday Night

Endlich bin ich dazu gekommen es zu schauen und es war total klasse. Die Eagles schlagen die Panthers 27:24 im heimischen Lincoln Financial Field. Das ganze Spiel über war es ein hin und her. Die Panthers legten vor, die Eagles zogen nach. Die größte Überraschung ist und bleibt dabei Jeff Garcia, der inzwischen nicht nur das halbfeldspiel grandios aufzieht sondern auch ein paar Big Plays gezeigt die nicht zu verachten waren. Was sehr schade ist ist die Tatsache dass das Playcalling auf einmal viel ausgeglichener ist als mit McNabb. Auf einmal werden Westbrooks Möglichkeiten richtig genutzt und er kann glänzen wie sonst nur selten. Dazu kommen die kurzen Pässe die auch viel sicherer das Ziel finden als mit McNabb ständig die tifen “Bomben” die viel zu oft zu 3 and out führen. Einzig ein Spielzug hat mich sehr gestört, als man innerhalb der Carolina 10 Yard Line versucht hat ohne QB direkt auf Westbrook zu snappen weil es Garcia nur unnötig aus dem Tritt bringt und dazu viel zu durchschaubar ist. Auch Stallworth hatte einen grandiosen Tag. Obendrauf kommt das Garcia bislang noch ohne Int ist und sogar das Scramblen anfängt, was ihm hinsichtlich seines Alters kaum jemand zugetraut haben dürfte. Der einzige Wehrmutstropfen ist und bleibt die Defense und speziell die Laufverteidgung. Die secondary steht grandios. Sheppard und Westbrook entziehen sich jeglicher Diskussion durch ihre Leistungen. Wenn es so weitergeht ist trotz der 3 Auswärtsspiele gegen die Divisionsrivalen durchaus nochwas drin hinsichtlich der POs.

In diesem Sinne Go Eagles 😉

This entry was posted in Football, NFL, US Sport. Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">