ESPN übernimmt NASN

Lange gab es viele Gerüchte und heute ist es nun offiziell geworden. ESPN hat bestätig NASN zu übernehmen. Anfang nächsten Jahres soll das Geschäft abgeschlossen sein in dem sich die britische Stanta Gruppe von NASN trennen möchte. Viele Details sind noch nicht bekannt geworden, aber eins der wichtigsten dürfte wohl sein das ESPN mittelfristig auch dem Sender das eigene ESPN Branding aufdrücken will. Interessant dürfte dies für den Inhalt von NASN werden, denn ESPN bietet doch ein total anderes Programm als NASN, so werden dort z.B. in den USA die “great outdoor games”, lumberjack Wettbewerbe usw gezeigt sowie bei ESPN Asia auch ganz gern mal Fussball läuft. Sollte das Programm dahingehend angepasst werden wäre das schon ein Schlag für die US Sport Community, denn ESPN zeigt auch in den USA zwar bekannterweise die wichtigen NCAA Football Spiele, aber von der NFL nur Monday Night. Nun ist natürlich die Rechtesituation hier anders und man wird das auch dankend annehmen, aber die Frage bleibt im Raum ob ESPN auf Dauer in Europa ein Schattendasein wie NASN führen möchte oder nicht doch früher oder später versucht sich zu dem mainstream Giganten aufzublasen der es eigentlich ist und dann zum Angriff auf Premiere und Co bläst. Ich will ESPN nicht schlecht reden, es ist ein sehr guter Sender der tolle Reportagen macht und proma Hintergründe liefert und wenn sie ihre College Pakete mit einbringen könnten wir hier auch noch dabei gewinnen, aber wenn man ehrlich ist kann es nicht viel besser werden als es derzeit mit NASN schon ist, zumindest wenn man sich auf einen Kanal beschränkt und von daher bin ich etwas skeptisch was passieren wird.

Hier noch der Link zur offiziellen Erklärung seitens NASN.

Die FAZ berichtet inzwischen ebenfalls zu dem Thema und nennt auch eine nicht bestätigte Zahl für die Kaufsumme:

Disney habe keine finanzielle Einzelheiten der Transaktion genannt, eine mit der Situation vertraute Person sagte dem WSJ, Disney habe 80 Mio bis 90 Mio EUR inklusive der Übernahme von Verbindlichkeiten gezahlt.

Mit dem Schritt wolle Disney mehr US-Sport in Europa zeigen und das Engagement von seinem Sportkanal ESPN in Europa ausbauen. Bislang war der ESPN-Auftritt in Europa auf einen Klassikkanal, eine Fußball-Webseite und den Verkauf von Sportsendungen an andere Anbieter begrenzt. ESPN erhält nach der Übernahme von NASN exklusive Übertragungsrechte an US-Sportereignissen, denn NASN besitzt Rechte der US-Profiligen NFL, MLB und NHL. Der Kanal hat sechs Millionen Kunden in 25 europäischen Ländern.

80 Millionen und Verbindlichkeiten wäre natürlich eine anständige Summe, aber es wird der Wunsch nach mehr US Sport im eruropäischen TV angesprochen, was für mich eigentlich nur heißen kann entweder den Kanal auch in andere Pay TV Angebote zu überführen (bei uns Premiere) oder einen zweiten Kanal zu eröffnen um Überschneidungen und damit das benachteiligen einzelner Sportarten zu vermeiden. Auf jeden Fall ist der großrahmige Einstieg ESPNs in den europäischen Markt eine riesen Sache die sicher Wellen schlagen wird in der Medienlandschaft. Ich bin jedenfalls gespannt wie es sich entwickeln wird.

This entry was posted in Allgemein, Medien. Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">