Mike Vanderjagt gecutted

Das Personalkarussel dreht sich munter weiter und es hat den Kicker der Dallas Cowboys erwischt. Vor kurzem noch für teuer Geld einkauft konnte er die hohen Erwartungen, in einer für ihn bescheidenen Saison mit 13 von 18, nicht erfüllen. Dazu sollte noch gesagt sein das nur ein Kick völlig daneben ging, 3 trafen einen Pfosten und einer wurde geblockt. Dennoch kommt die Entscheidung bereits nach 9 Spielen überraschend, denn mit $5,4 Millionen war er ja doch kein Schnäppchen. Kritisch dazu hat sich T.O. inzwischen geäußert:

“I don’t see what he did wrong to warrant him being cut,” Owens said Wednesday. “I hope it doesn’t come back to haunt us. Whoever made that decision, I’m pretty sure they’re hoping the same thing.”

Eigentlich für ihn noch erstaunlich ruhige Töne und er geht sogar noch weiter:

“Going into the Colts game, the guy was 12-of-15. That’s still a high kicking percentage,” Owens said. “He didn’t lose any games for us. If I had to put myself in the mix, I feel like I lost some games and I’m still here, so it’s just unfortunate.”

Anscheinend hatten sich da wirklich 2 gefunden. Ersetzt wurde Vanderjagt, der immernoch mit 86,5% der präziseste Kicker der Liga ist, übrigens durch M.Gramatica und ob er nun wirklich der bessere Kicker ist darf bezweifelt werden. Für mich kam auch dieser Cut zu früh, denn Vanderjagt wird sich 100 prozentig wieder fangen und ist dann eine Bereicherung für beinahe jedes Team.

Alle Fantasy Football Spieler sollten jedoch nun darana denken sowohl Vanderjagt, als auch Plummer zu benchen.

This entry was posted in Football, NFL, US Sport. Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>